Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Curufin epsilonkugel
Analysis » Funktionen » Def. der Monotonie von f: R x R --> R ?
Autor
Universität/Hochschule Def. der Monotonie von f: R x R --> R ?
carlox
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 22.02.2007
Mitteilungen: 1382
  Themenstart: 2022-01-26

Hallo allerseits, 1) Die Definition einer monotonen (wachsend bzw. fallend) Funktion f mit $f: \mathbb{R} \rightarrow \mathbb{R}$ ist mir bekannt. Frage1: Wie wird aber eine Funktion f als monoton wachsend definiert, wenn: $f: \mathbb{R}^2 \rightarrow \mathbb{R}$ 2) Warum ich das wissen will, begründe ich im Folgenden: Eine Verteilungsfunktion wird wie folgt definiert: https://de.wikipedia.org/wiki/Wahrscheinlichkeitsma%C3%9F Eine Verteilungsfunktion ist eine Funktion $F: \mathbb{R} \rightarrow [0,1]$ mit den Eigenschaften: a) F ist monoton wachsend b) F ist rechtsseitig stetig c) $\lim\limits_{x \rightarrow \infty}{F}(x)= 1$ und $\lim\limits_{x \rightarrow -\infty}{F}(x)= 0$ und Frage2: Wie lautet die Definition einer Verteilungsfunktion $F: \mathbb{R}^2 \rightarrow [0,1]$ mfg cx


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 3589
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-01-26

\quoteon(2022-01-26 18:21 - carlox im Themenstart) Frage1: Wie wird aber eine Funktion f als monoton wachsend definiert, wenn: $f: \mathbb{R}^2 \rightarrow \mathbb{R}$ Frage2: Wie lautet die Definition einer Verteilungsfunktion $F: \mathbb{R}^2 \rightarrow [0,1]$ \quoteoff In dem von dir zitierten Wikipedia-Artikel gibt es im Abschnitt Verteilungsfunktionen einen Verweis auf den Artikel Multivariate Verteilungsfunktionen, wo beide Fragen beantwortet werden. --zippy


   Profil
carlox
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 22.02.2007
Mitteilungen: 1382
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-26

\quoteon In dem von dir zitierten Wikipedia-Artikel gibt es im Abschnitt Verteilungsfunktionen einen Verweis auf den Artikel Multivariate Verteilungsfunktionen, wo beide Fragen beantwortet werden. \quoteoff Das sehe ich anders: In dem verlinkten Artikel wird diese Verteilungsfunktion immer in Zusammenhang mit einem WK-Maß oder einer ZVen definiert. Ich will aber die Definition (so wie im eindimensionalen Fall) unabhängig von einem WK-Maß oder einer ZVen. mfg cx


   Profil
nzimme10
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 01.11.2020
Mitteilungen: 1233
Wohnort: Köln
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-01-26

Gehe auf den verlinkten Artikel zum Unterpunkt "Eigenschaften". LG Nico


   Profil
carlox
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 22.02.2007
Mitteilungen: 1382
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-26

\quoteon(2022-01-26 20:10 - nzimme10 in Beitrag No. 3) Gehe auf den verlinkten Artikel zum Unterpunkt "Eigenschaften". \quoteoff Dort steht $F=F_P$ mfg cx


   Profil
Kezer
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 04.10.2013
Mitteilungen: 1751
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-01-26

\(\begingroup\)\(\newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\CC}{\mathbb{C}} \newcommand{\C}{\mathscr{C}} \newcommand{\A}{\mathbb A} \newcommand{\PP}{\mathbb{P}} \newcommand{\LL}{\mathcal{L}} \newcommand{\OO}{\mathcal{O}} \newcommand{\FF}{\mathcal{F}} \newcommand{\variety}{\mathcal{V}} \newcommand{\Spec}{\operatorname{Spec}} \newcommand{\Gal}{\operatorname{Gal}} \newcommand{\sep}{\mathrm{sep}} \newcommand{\tr}{\operatorname{tr}} \newcommand{\Hom}{\operatorname{Hom}} \newcommand{\Ab}{\mathbf{Ab}} \newcommand{\Set}{\mathbf{Set}} \newcommand{\Coh}{\mathbf{Coh}} \newcommand{\GL}{\operatorname{GL}} \newcommand{\Bl}{\operatorname{Bl}} \newcommand*\dd{\mathop{}\!\mathrm{d}} \newcommand{\ggT}{\operatorname{ggT}} \newcommand{\Top}{\mathbf{Top}} \newcommand{\map}{\operatorname{map}} \newcommand{\id}{\mathrm{id}} \newcommand{\ol}{\overline} \newcommand{\Cat}{\mathbf{Cat}} \newcommand{\sSet}{\mathbf{sSet}}\) \quoteon(2022-01-26 20:23 - carlox in Beitrag No. 4) \quoteon(2022-01-26 20:10 - nzimme10 in Beitrag No. 3) Gehe auf den verlinkten Artikel zum Unterpunkt "Eigenschaften". \quoteoff Dort steht $F=F_P$ \quoteoff Lese den letzten Satz in dem Abschnitt.\(\endgroup\)


   Profil
carlox
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 22.02.2007
Mitteilungen: 1382
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-26

\quoteon(2022-01-26 20:30 - Kezer in


   Profil
AnnaKath
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 18.12.2006
Mitteilungen: 3606
Wohnort: hier und dort (s. Beruf)
  Beitrag No.7, eingetragen 2022-01-26

Gerne lesen wir den Artikel für Dich und finden beispielsweise dies hier.


   Profil
carlox
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 22.02.2007
Mitteilungen: 1382
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-27

Hallo AnnaKath, \quoteon(2022-01-26 22:43 - AnnaKath in Beitrag No. 7) Gerne lesen wir den Artikel für Dich und finden beispielsweise dies hier. \quoteoff 1) Mich hat bei der Definition einer Verteilungsfunktion auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Multivariate_Verteilungsfunktion $F=F_p$ gestört. Hier eine für mich klarere Definition: https://www.wim.uni-mannheim.de/media/Lehrstuehle/wim/doering/WIM_LS_Doering/Stochastik/Grosse_UEbung/Uebung_7_Upload.pdf angepaßt auf den zweidimensionalen Fall: Eine Funktion $F: \mathbb{R}^2 \rightarrow \mathbb{R}$ heißt eine multivariante Verteilungsfunktion, falls sie folgenden Eigenschaften genügt: i1) $\lim\limits_{x \rightarrow -\infty}{F(x,y)} = \lim\limits_{y \rightarrow -\infty}{F(x,y)} = 0$ i2) $\lim\limits_{x \rightarrow \infty}{F(x,y)} = \lim\limits_{y \rightarrow \infty}{F(x,y)} = 1$ i3) F ist in jeder Variablen rechtssteig iv) F ist rechtecksmonoton 2) Bei der Definition einer rechtecksmonotonen Funktion ist mir leider nicht klar, was diese intuitiv bedeuten soll. Habe das versucht an einem Rechteck zu verstehen, komme da aber nicht weiter. Für mich wäre eher so was intuitiv im zweidimensionalen Raum: F(x,y) ist monoton wachsend für beliebiges y und F(x,y) ist monoton wachsend für beliebiges x und oder auch so was: Für alle a mit $a \le x$ und alle b mit $b \le y$ gilt: $F(a,b) \le F(x,y)$ mfg cx


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 3589
  Beitrag No.9, eingetragen 2022-01-27

\quoteon(2022-01-27 11:04 - carlox in Beitrag No. 8) Für mich wäre eher so was intuitiv im zweidimensionalen Raum: F(x,y) ist monoton wachsend für beliebiges y und F(x,y) ist monoton wachsend für beliebiges x und \quoteoff Überleg dir, welche Eigenschaften $F$ haben muss, damit es die Verteilungsfunktion von zwei Zufallsvariablen $X$ und $Y$ sein kann. Es muss ja beispielsweise für $x_2\ge x_1$$$ P(x_1


   Profil
carlox
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 22.02.2007
Mitteilungen: 1382
  Beitrag No.10, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-27

Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe versucht, das noch anschaulicher darzuatellen (habe das 1. Mal etwas mit Latex gezeichnet, deswegen suboptimal): $ \begin{tikzpicture} %Raster zeichnen \draw [color=gray!50] [step=5mm] (-.5,-.5) grid (10.5,10.5); % Achsen zeichnen \draw[->,thick] (2,2) -- (10.5,2) node[right] {$x$}; \draw[->,thick] (2,2) -- (2,10.5) node[above] {$y$}; %Punkte einzeichnen: \node [cross=3pt,label={}] at (5,5) {A}; \node [cross=3pt,label={}] at (1,5) {A1}; \node [cross=3pt,label={}] at (1,2) {A2}; \node [cross=3pt,label={}] at (5,2.5) {A3}; \node [cross=3pt,label={}] at (7,7.5) {P1(x2,y2)}; \node [cross=3pt,label={}] at (4,7.5) {P2(x1,y2)}; \node [cross=3pt,label={}] at (4,3) {P3(x1,y1)}; \node [cross=3pt,label={}] at (7,3) {P4(x2,y1)}; \draw (4,1) -- (4, 7); \draw (6,1) -- (6, 7); \draw (1,3) -- (6, 3); \draw (1,7) -- (6, 7); \end{tikzpicture} $ Es gilt: $p:=(x_1,y_1)$ $q:=(x_2,y_2)$ $A := P(x_1 < X \le x_2 \;,\; y_1 < Y \le y_2)$ $A_1 := P(X \le x_1 \;,\; y_1 < Y \le y_2)$ $A_2 := P(X \le x_1 \;,\; Y \le y_1)$ $A_3 := P(x_1 < X \le x_2 \;,\; Y \le y_1)$ Daraus folgt: $A = (X \le x_2 \;,\; Y \le y_2) \; \setminus A_1 \; \setminus A_2 \; \setminus A_3 $ also: $P(A) =P(X \le x_2 \;,\; Y \le y_2) \; – P(A_1) \; – P(A_2) \; – P(A_3) $ Es gilt ausserdem: $P(X \le x_1 \;,\; y_1 < Y \le y_2) = P((X \le x_1 ; Y \le y_2) \setminus (X \le x_1 \;,\; Y \le y_1)) = F(x_1,y_2)-F(x_1,y_1)$ $P(X \le x_1 \;,\; Y \le y_1)=F(x_1,y_1)$ $P(x_1 < X \le x_2 \;,\; Y \le y_1)=P((X \le x_2 ; Y \le y_1) \setminus (X \le x_1 \;,\; Y \le y_1))= F(x_2,y_1)-F(x_1,y_1)$ $P(X \le x_2 \;,\; Y \le y_2)=F(x_2,y_2)$ und damit: $P(x_1 \le X \le x_2 \;,\; y_1 \le Y \le y_2)$= $F(x_2,y_2) –[F(x_1,y_2)-F(x_1,y_1)] - F(x_1,y_1) -[ F(x_2,y_1)-F(x_1,y_1)] =$ $F(x_2,y_2) –F(x_1,y_2)+F(x_1,y_1) - F(x_1,y_1) - F(x_2,y_1)+F(x_1,y_1) =$ $F(x_2,y_2) –F(x_1,y_2) - F(x_2,y_1)+F(x_1,y_1) = \Delta^{x}_{y}F$ also (da $P(A) \ge 0)$: $x \le y \Rightarrow P(A) = \Delta^{q}_{p}F \ge 0 $ mfg cx


   Profil
zippy
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 24.10.2018
Mitteilungen: 3589
  Beitrag No.11, eingetragen 2022-01-27

Du musst bei den Ungleichungen präziser arbeiten. Da $F$ nicht stetig, sondern nur stetig von rechts ist, gilt nicht $P(X\le x_1,y_1\le Y\le y_2)=F(x_1,y_2)-F(x_1,y_1)$, sondern nur $P(X\le x_1,y_1Beitrag No. 10) $F(x_2,y_2) –F(x_1,y_2) - F(x_2,y_1)+F(x_1,y_1) = \Delta^{x}_{y}F$ \quoteoff Hier kommst du mit der Unterscheidung $x/y$ und $1/2$ durcheinander. An dem $\Delta$ steht nicht $x=(x_1,x_2)$ und $y=(y_1,y_2)$, sondern $(x_1,y_1)$ und $(x_2,y_2)$.


   Profil
carlox
Aktiv Letzter Besuch: im letzten Monat
Dabei seit: 22.02.2007
Mitteilungen: 1382
  Beitrag No.12, vom Themenstarter, eingetragen 2022-01-27

\quoteon(2022-01-27 20:58 - zippy in Beitrag No. 11) Du musst bei den Ungleichungen präziser arbeiten. ... Hier kommst du mit der Unterscheidung $x/y$ und $1/2$ durcheinander. An dem $\Delta$ steht nicht $x=(x_1,x_2)$ und $y=(y_1,y_2)$, sondern $(x_1,y_1)$ und $(x_2,y_2)$. \quoteoff Danke für deine kritische Durchsicht. Ich habe es korrigiert. Ist es jetzt korrekt ? mfg cx


   Profil
carlox hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
carlox wird per Mail über neue Antworten informiert.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]