Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Berufspenner Ueli rlk MontyPythagoras
Ingenieurwesen » Signale und Systeme » Leistung + Impulsantwort + Übertragungsfunktion
Autor
Universität/Hochschule J Leistung + Impulsantwort + Übertragungsfunktion
Sinnfrei
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 30.06.2021
Mitteilungen: 469
  Themenstart: 2022-07-03

Gegeben ist die Stoßantwort $$h(t) = 1 + \cos(-2\pi t \varepsilon(2\pi t)) = 1 + \cos(2\pi t\varepsilon(2\pi t))$$ 1) Skizzieren Sie unter Angabe charakteristischer Werte die Stoßantwort h(t) im Bereich $-4\leq t \leq +4$ https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-03_015753.png 2) Handelt es sich bei dem System um ein kausales System? (Wertung nur mit richtiger Begründung!) Ja, da $h(t) = 0$, für $t < 0$ 3) Berechnen Sie die Leistung der Stoßantwort $h(t)$ https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-03_022818.png Ist das überhaupt so richtig? 4) Beschreiben Sie die Stoßantwort des Systems mit Hilfe von Elementarfunktion wie $\operatorname{rect}(t)$, $\varepsilon(t)$, $\sin(2\pi Ft)$, $\cos(2\pi Ft)$, etc. so, dass Sie eine Fourier-Transformation durchführen können! 5) Zerlegen Sie die Stoßantwort in ihren geraden und ihren ungeraden Anteil! Skizzieren Sie unter Angabe charakteristischer Werte $h_{even}(t)$ und $h_{odd}(t)$! 6) Welche Übertragungsfunktion $H(f)$ hat das System? Vereinfachen Sie Ihr Ergebnis soweit möglich! (Hinweis: $H(f)$ mit Hilfe der Regeln zur Fourier-Transformation.) Danke schon mal im voraus


   Profil
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 11514
Wohnort: Wien
  Beitrag No.1, eingetragen 2022-07-03

Hallo Sinnfrei, bei 1 fehlt der Bereich $-4 < t < 0$. Welchen Wert hat die Funktion $\varepsilon(t)$ für $t < 0$? Was folgt daraus für $h(t)$ für $t < 0$? Die Rechnung für 3 ist fehlerhaft, die Funktion $t \mapsto \cos(2\pi t \varepsilon(2\pi t))$ ist nicht gerade, wie Du bei der Umformung des mit $(2)$ bezeichneten Integrals annimmst. Servus, Roland


   Profil
Sinnfrei
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 30.06.2021
Mitteilungen: 469
  Beitrag No.2, vom Themenstarter, eingetragen 2022-07-03

\quoteon(2022-07-03 18:18 - rlk in Beitrag No. 1) Hallo Sinnfrei, bei 1 fehlt der Bereich $-4 < t < 0$. Welchen Wert hat die Funktion $\varepsilon(t)$ für $t < 0$? Was folgt daraus für $h(t)$ für $t < 0$? Die Rechnung für 3 ist fehlerhaft, die Funktion $t \mapsto \cos(2\pi t \varepsilon(2\pi t))$ ist nicht gerade, wie Du bei der Umformung des mit $(2)$ bezeichneten Integrals annimmst. \quoteoff Zur 1) https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-03_202628.png Damit wäre dann bei 2) die Impulsantwortfunktion $h(t) \neq 0$ für $t<0$ nicht kausal. Bei der 3) Hier würde ich jetzt nur den Wert vergleichen. $P_h = 5.5$ bzw. $P_h = {11\over 2}$ Zur 4) $h(t) = 2\varepsilon(-t) + (1 + \cos(2\pi Ft))\operatorname{rect}\left({t-2\over 4}\right)$


   Profil
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 11514
Wohnort: Wien
  Beitrag No.3, eingetragen 2022-07-03

Hallo Sinnfrei, der Wert $P_h = \frac{11}{2}$ ist richtig. Bei 4 ist der Faktor $\operatorname{rect}\left(\frac{t - 2}{4}\right)$ falsch, die Impulsantwort hat auch für $t>4$ Werte ungleich 0. Woher kommt $F$? Servus, Roland


   Profil
Sinnfrei
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 30.06.2021
Mitteilungen: 469
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2022-07-04

https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-04_003458.png https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-04_003524.png https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-04_010945.png Bei der 4) muss dann die Sprungfunktion einfach nur aussen, wie in Aufg 6) ,in der ersten Zeile, multiplikativ platziert werden. \quoteon(2022-07-03 23:26 - rlk in Beitrag No. 3) Bei 4 ist der Faktor $\operatorname{rect}\left(\frac{t - 2}{4}\right)$ falsch, die Impulsantwort hat auch für $t>4$ Werte ungleich 0. Woher kommt $F$? \quoteoff Das mit dem $F$ hatte ich aus dem Aufgabentext aus Punkt 4) entnommen, aber stimmt $h(t)$ ist nicht von der Frequenz abhängig, taucht demnach im Punkt 4) nicht auf. Bei der Rechteck-Funktion hatte ich mich auf den Sachverhalt aus Unterpunkt 1) fixiert aber so langsam krieg ich ein Gefühl für die Aufgaben. Ohne deine Hilfe wäre ich wahrscheinlich niemals so weit gekommen. Daher ein großes Dankeschön.


   Profil
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 11514
Wohnort: Wien
  Beitrag No.5, eingetragen 2022-07-04

Hallo Sinnfrei, es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Die Skizze von $h_\mathrm{odd}(t)$ ist etwas grob, an der Stelle $t=0$ ist die Tangente waagrecht, die Funktion hat dort einen Wendepunkt. Bei der Berechnung der Übertragungsfunktion fängst Du richtig an, berechnest aber einige der Faltungsprodukte nicht richtig: \[ \delta(f) \star \frac{1}{2\pi j f} \neq \frac{\delta(f)}{2\pi j f} \] Erinnere Dich an die Siebeigenschaft der Deltafunktion. Servus, Roland


   Profil
Sinnfrei
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 30.06.2021
Mitteilungen: 469
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2022-07-04

Stimmt. Das f im Nenner bei der Faltung übersehen. https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-04_125523.png Die Skizze soll ja nur quantitativ sein aber ja, da haben sich die Kurven wohl später verschoben. https://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/b/54796_Screenshot_2022-07-04_125615.png


   Profil
rlk
Senior Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 16.03.2007
Mitteilungen: 11514
Wohnort: Wien
  Beitrag No.7, eingetragen 2022-07-05

Hallo Sinnfrei, der Faktor $2$ vor $\varepsilon(-t)$ muss auf beide Terme der Fouriertransformierten angewandt werden: \[ \mathcal{F} \Big(2\varepsilon(-t)\Big) = 2\delta(t) + \frac{2}{2\pi j(-f)} = 2\delta(t) - \frac{1}{2\pi jf} \] Ich erhalte das Ergebnis \[ H(f) = \frac{3}{2}\delta(f)+\frac{1}{4}\Big(\delta(f-1)+\delta(f+1)\Big) + \frac{1}{2\pi j (f-1) f (f+1)} \] wobei der letzte Term das richtige asymptotische Verhalten $\mathcal{O}(f^{-3})$ für die stetig differenzierbare Impulsantwort $h(t)$ hat. Servus, Roland


   Profil
Sinnfrei
Aktiv Letzter Besuch: in der letzten Woche
Dabei seit: 30.06.2021
Mitteilungen: 469
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2022-07-05

\quoteon(2022-07-05 02:11 - rlk in Beitrag No. 7) Hallo Sinnfrei, der Faktor $2$ vor $\varepsilon(-t)$ muss auf beide Terme der Fouriertransformierten angewandt werden: \[ \mathcal{F} \Big(2\varepsilon(-t)\Big) = 2\delta(t) + \frac{\color{red}{2}}{\color{red}{2}\pi j(-f)} = 2\delta(t) - \frac{\color{red}{1}}{\color{red}{2}\pi jf} \] \quoteoff Das in rot ist falsch. \quoteon(2022-07-05 02:11 - rlk in Beitrag No. 7) Ich erhalte das Ergebnis \[ H(f) = \frac{3}{2}\delta(f)+\frac{1}{4}\Big(\delta(f-1)+\delta(f+1)\Big) \color{red}{+} \frac{1}{2\pi \color{red}{j} (f-1) f (f+1)} \] wobei der letzte Term das richtige asymptotische Verhalten $\mathcal{O}(f^{-3})$ für die stetig differenzierbare Impulsantwort $h(t)$ hat. \quoteoff Hier erhalte ich nun folgendes. $+j{1\over 2\pi f(f^2-1)}$


   Profil
Sinnfrei hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Sinnfrei hat selbst das Ok-Häkchen gesetzt.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]