Matroids Matheplanet Forum Index
Moderiert von Stefan_K
Matroids Matheplanet Forum Index » Textsatz mit LaTeX » *.sty not found - was tun?
Autor
Kein bestimmter Bereich *.sty not found - was tun?
Ex_Senior
  Themenstart: 2014-04-30

Hallo! [Tex Live 2013, Texworks, Win8] Der folgende Code tat gestern abend noch. Nun erhalte ich (im Texworks-Editor) plötzlich die Meldung *chapterthumb.sty not found*. Die Datei ist unter \sourceon C:\texlive\2013\texmf-dist\doc\latex\koma-script-examples\Anhang-B\source \sourceoff Mir ist gerade aufgefallen: Die Datei chapterthumbexample.tex dort tut, wenn ich sie im selben Ordner ausführe. Wenn ich sie in einen anderen Ordner kopiere - kommt die o.g. Fehlermeldung. Was macht man denn in so einem Fall? ·Eine "Neuinstallation" im Texlive-Manager habe ich versucht. Die Meldung war sowas wie: "Es gibt nichts zu aktualisieren". ·Via google findet man Anleitungen, was in diesem Problemfall zu tun ist, leider lassen die sich nie 1:1 übernehmen. \sourceon latex % Umarbeitung von chapterthumbexample.tex \documentclass[liststotoc]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage{xcolor} \usepackage{chapterthumb} \addtokomafont{chapterthumb}{\bfseries} %\lohead[\putchapterthumb]{\putchapterthumb} \usepackage{blindtext} \pagestyle{scrheadings} %========== \begin{document} %========== \tableofcontents \clearpage %Damit chapterthumb-Aufruf noch nicht im Inhaltsverzeichnis \lohead[\putchapterthumb]{\putchapterthumb} \clearpage \renewcommand*{\chapterthumbboxcolor}{red} \renewcommand*{\chapterthumbcolor}{white} \blinddocument \clearpage \renewcommand*{\chapterthumbboxcolor}{orange} \renewcommand*{\chapterthumbcolor}{black} \blinddocument %========== \end{document} %========== \sourceoff


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.1, vom Themenstarter, eingetragen 2014-04-30

Also ich rekonstruire das (laienhaft) so: Die Ausführung von chapterthumbexample.tex und/oder chapterthumb.sty im Texworks-Editor am Ort C:\texlive\2013\texmf-dist\doc\latex\koma-script-examples\Anhang-B\ hat irgendwie die Dateistruktur ruiniert. Das ist wahrscheinlich leicht mit ein paar Kommandozeilenbefehlen zu beheben, wenn man diese aber nicht kennt/findet, hat man Pech gehabt. => Ich fürchte, ich stehe am Rande einer Neuinstallation (von TeXLive). :-(


   Profil
Han-Xian
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 11.07.2005
Mitteilungen: 243
  Beitrag No.2, eingetragen 2014-05-01

Hey, such einfach mal nach dem Ordner texmf, dann sollten da Unterordner tex und darin ein Unterordner latex. Erstelle dann einfach einen Unterordner chapterthumb und kopiere da die chapterthumb.sty rein und führe in der Kommandozeile texhash aus. Dann sollte man mit \usepackage{chapterthumb} das Paket einbinden können. Ich hab's jetzt nicht getestet, da ich gerade kein Windowssystem zur Verfügung habe. Gruß Sebastian


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.3, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-01

\quoteon(2014-05-01 03:01 - Han-Xian in Beitrag No. 2) such einfach mal nach dem Ordner texmf, \quoteoff Ah, ich bin so doof - da hätte man mal drauf kommen können. Also so tut es jedenfalls. Thx. Ich bin jetzt grad eh verwirrt: Sollten diese *KOMA-Skript Anhänge* funktionieren oder muß man die erstmal, wie hier, manuell funktionabel machen? Werd ich jetzt mal testen. ----- Jetzt ist leider gleich mal ein neues Problem entstanden: Das Daumenregister taucht jetzt auch im Inhaltsverzeichnis auf. Das war gestern noch nicht so. :-( Naja, aber das hat -theoretisch- mit dem Problem hier nichts zu tun. http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaaha2_-13-215_03.png €dit: Mit \tableofcontents \clearpage bekommt man das weg. Ob das so gut ist, weiß ich nicht. Der Rest tut wie (gestern) gehabt: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaaha2_-13-15_03.png


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.4, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-01

Die Lösung von Han-Xian hat ja getan. Der richtige Pfad ist aber nunmal C:\texlive\2013\texmf-dist\doc\latex\koma-script-examples\Anhang-B\ => Idee: Den Ordner koma-script-examples manuell löschen und via TexLive-Manger neu installieren? ---> Gute Idee oder ist dann alles kaputt?


   Profil
Han-Xian
Ehemals Aktiv Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 11.07.2005
Mitteilungen: 243
  Beitrag No.5, eingetragen 2014-05-01

Hey, ich hab mal nachgeguckt, chapterthumb konnte nur funktionieren, wenn die .sty drinne ist. Jetzt hast du's global gemacht. Jetzt braucht die .sty nicht mehr im Ordner liegen. Bei mir macht er das mit dem tabeleofcontents auch. Ich hab mal nachgeschaut. Das Problem tritt wohl häufiger auf. Ich hab ne Lösung gefunden, aber ob die so optimal ist? Ich hab die .sty n bisschen verändert. Edit: Danke endd, ich glaube zwar, dass es durch http://www.latex-project.org/lppl.txt 6.d hätte verbreiten dürfen, aber bevor ich hier noch ärger bekomme, schreibe ich einfach nur, was man hinzufügen müsste: \sourceon latex \ifnum\value{chapter}=0 \else ... Das was wichtig ist ... \fi \sourceoff Gruß Sebastian


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.6, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-01

\quoteon(2014-05-01 13:50 - Han-Xian in Beitrag No. 5) ich hab mal nachgeguckt, chapterthumb konnte nur funktionieren, wenn die .sty drinne ist. A) Jetzt hast du's global gemacht. Jetzt braucht die .sty nicht mehr im Ordner liegen. B) Bei mir macht er das mit dem tabeleofcontents auch. Ich hab mal nachgeschaut. C) Das Problem tritt wohl häufiger auf. Ich hab ne Lösung gefunden, aber ob die so optimal ist? Ich hab die .sty n bisschen verändert. \quoteoff Oha! :-D ... Also mal der Reihe nach: A) Zunächst ich habe -noch- nichts gemacht, bisher habe ich es bei Deiner vorgeschlagenen Lösung belassen; weil ich diesem TeXLive-Manger, aufgrund schlechter Erfahrungen, nicht traue (was aber nicht heißt, daß die Methode "KOMA-Zeug löschen, neu installieren im Manager" unmöglich ist). Ich fragte ja in #4 und frage noch "gute Idee?". B) Ähm, so wie ich es sehe läßt, das Problem "Chapterthumb rutschen ins Inhaltsverzeichnis" beheben, indem man -möglichst zügellos- \clearpage dazuschreibt, am besten auch gleich bei jedem 'Farbwechsel' - habe es in #0 ergänzt. Ob das gut/schlecht/egal ist, weiß ich nicht. C) Die chapterthumb.sty-Datei umzuschreiben würde ich mich nie trauen. :-) Sowieso - das ist echt seltsam: ·Es gibt scheints eine neue Version davon ("KOMA Skript 5" - falls Deine Umschreibung da noch besser ist, solltest Du sie dem Autor zukommen lassen ;-) ). €dit: Ah, ich sehe direkt, was Du da gemacht hast; das halte ich für sehr sinnvoll. Schick das doch echt dem Autor. ·Man kann diese o.g. KOMA5-Version aber scheints im TeXLive-Paketmanager nicht updaten (wird auch drauf hingewiesen, daß TeXL2013 nimmer erweiter wird oder so, vll. soll dies TeXL2014 vorbehalten bleiben); auch Deine manuelle Methode schlug hier fehl. Naja, was solls. Danke jedenfalls für Deine Mühen! Allgm.: Ich wage nochmal die Frage aus #4 (bzw. Punkt A) zu stellen \quoteon(2014-05-01 09:35 - cis in Beitrag No. 4) Die Lösung von Han-Xian hat ja getan. Der richtige Pfad ist aber nunmal C:\texlive\2013\texmf-dist\doc\latex\koma-script-examples\Anhang-B\ => Idee: Den Ordner koma-script-examples manuell löschen und via TexLive-Manger neu installieren? ---> Gute Idee oder ist dann alles kaputt? \quoteoff


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.7, eingetragen 2014-05-01

1. Die chapterthumb.sty gehörte schon immer "nur" zu den Buchbeispielen. Deshalb ist sie auch mit den anderen Beispieldateien im doc Zweig gelandet. Bei MiKTeX ist das Paket mit den Beispieldateien gar nicht dabei. Und ob die zur 5.Auflage gehörigen Beispiele überhaupt auf CTAN landen, ist sehr fraglich. Herunterladen kann man sie sich aber von der KOMA-Script Seite. Die Beispiele nützen einem aber eigentlich nur dann etwas, wenn man auch das Buch hat, welches ich für sehr hilfreich halte. Für DANTE-Mitglieder gibt es das auch noch mal günstiger. Solche zusätzlichen Dateien wie die chapterthumb.sty gehören übrigens in den lokalen bzw. privaten texmf Baum und nicht in den der Distribution. Infos dazu findet man zum Beispiel hier 2. Die Verzeichnisse - es betrifft nicht nur das Inhaltsverzeichnis - lassen sich durch \sourceon latex {\clearpage \lohead[]{} \tableofcontents \clearpage} \sourceoff von den Markierungen ausnehmen. 3. @Han-Xian hast du in der im Header angegebenen Lizenz geschaut, ob Du den Code in der Form hier angeben darfst? Es stimmt auch nicht, dass das Inhaltsverzeichnis ein Kapitel 0 erzeugt. Sämtliche Verzeichnisse erhöhen lediglich den Kapitelzähler nicht, weshalb dieser noch den Wert 0 hat, wenn die Verzeichnisse vor dem 1.Kapitel stehen. Verschieb das Inhaltsverzeichnis mal versuchsweiese ans Ende des Dokumentes ... Da es zum einen mit der 5. eine neue Buchauflage gibt und zum anderen das Paket scrpage2 vom aktuelleren scrlayer-scrpage abgelöst wird, ist es auch sehr fraglich, ob der Autor an den Beispielen zur 4.Auflage noch etwas ändern würde. @cis zu #4: Du kannst die koma-script-examples doch mit dem TeX Live Manager deinstallieren und dann die Dateien Deiner Wahl in den lokalen/privaten Baum einfügen. Gruß Elke


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.8, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-02

Hey, \quoteon(2014-05-01 16:17 - esdd in Beitrag No. 7) 1. Die chapterthumb.sty gehörte schon immer "nur" zu den @cis zu #4: Du kannst die koma-script-examples doch mit dem TeX Live Manager deinstallieren und dann die Dateien Deiner Wahl in den lokalen/privaten Baum einfügen. \quoteoff Also ich weiß nicht wozu dieser TexLiveManager, den es seit 2009 gibt, egtl. gut ist. Benutzen tut ihn scheints niemand und wenn ich den Ordner koma-script-examples von Hand lösche und ihn dann dort neuinstallieren will, passiert nichts. Es wird irgendetwas ausgeführt, aber wieder da ist er nicht. Will ich den Ordner im Manager entfernen kommt die Meldung \sourceon Executing action remove koma-script-examples tlmgr: not removing koma-script-examples, needed by collection-langgerman tlmgr: no packages removed. Fertig. \sourceoff Also ich glaub das Verpfuschungspotential da ist nicht minder, ich warte vll. besser auf TexLive 2014, in der Hoffnung, daß dann diese KOMA-Sachen auch auf neustem Stand sind. EDIT: Ah, ok - ich glaube, ich habe das jetzt verstanden. Im Sonderfall 'chapterthumb.sty' muß diese sty erstmal global verfügbar gemacht werden. Die anderen Koma Anhänge scheinen auch so zu funktionieren. Mmmh....


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.9, eingetragen 2014-05-02

\quoteon(2014-05-02 04:18 - cis in Beitrag No. 8) EDIT: Ah, ok - ich glaube, ich habe das jetzt verstanden. Im Sonderfall 'chapterthumb.sty' muß diese sty erstmal global verfügbar gemacht werden. Die anderen Koma Anhänge scheinen auch so zu funktionieren. Mmmh.... \quoteoff Es ist halt wirklich nur der Beispielcode aus der 4.Auflage des Buches, der als Service dort angeboten wird, damit man ihn nicht selbst vom Buch abtippen muss ... Das gibt es zum Beispiel auch für das PSTricks Buch von Herbert Voß. Ob die Beispiele aus der 5.Auflage des KOMA Buches bei CTAN und damit in TL2014 landen, hängt davon ab, ob der Autor sich den Aufwand macht - auf seiner Webseite findet man sie ja problemlos. Gruß Elke


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.10, eingetragen 2014-05-02

@Han-Xian In der aktuellen chapterthumb.sty aus der 5.Buchauflage wird übrigens sowohl kontrolliert, dass der chapter Zähler nicht Null ist, als auch dass man sich im mainmatter befindet.


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.11, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-02

Also mal allgemein, falls es jmd. interessiert, ich habe zur Lösung des Problems hier folgendes gemacht: Ich habe im Ordner C:\texlive\2013\texmf-dist\doc\latex den Unterordner *koma-script-examples* von Hand gelöscht (ich hoffe das war im Zusammenhang mit dem Restlichen richtig?). Dann habe ich mir die Datei *KOMA-Script-5-Buch-Beispielcode.zip* runtergeladen und daraus den Ordner *Koma-Script-5* in den lokalen TexBaum, bei mir C:\texlive\texmf-local\tex\latex kopiert. Schließlich habe ich noch mit dem Befehl *texhash* in der Kommandozeile aktualisiert. Nun laufen die Beispiele, die chapterthumbs verwenden. Sollte ich jetzt noch irgendwas machen?


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.12, eingetragen 2014-05-04

Etwas von Hand aus der eigentlichen Distribution (bei dir C:\texlive\2013\texmf-dist) zu löschen oder von Hand dort einzutragen ist keine gute Idee. Verwende dazu immer den Paketmanager. Im Fall von koma-script-examples weigert sich die gui zwar wegen einer Abhängigkeit das Paket zu deinstallieren. Die ist aber in dem Fall nicht so tragisch, so dass du das Deinstallieren über die Eingabeaufforderung erzwingen kannst mit tlmgr remove --force koma-script-examples Aber eigentlich stört das Paket im Dokumentationszweig überhaupt nicht,auch wenn das nur die Dateien zur 4.Buchauflage sind und man sich sinnvoller Weise die zur 5.Auflage auch herunterlädt. Die Dateien dann alle in C:\texlive\texmf-local\tex\latex ist wiederum nicht so geschickt, da das auch pdfs und vollständige tex Dateien sind, die zum Testen in einem Arbeitsverzeichnis liegen müssen. Eigentlich brauchst du unter C:\texlive\texmf-local\tex\latex nur die eine .sty, die du von verschiedenen Dateien laden lassen möchtest. Sehr schön erklärt hat Bes das alles unter Wie kann ich Klassen oder Pakete verwenden, die nur als einzelne Dateien bereitgestellt werden? Gruß Elke


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.13, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-04

Aha. Mit tlmgr remove --force koma-script-examples wird der Inhalt das Ordners koma-script-examples gelöscht, der Ordner selbst bleibt, mit leeren Unterordnern, da. Ok.


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.14, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-06

Oje.... Kann das zufällig sein, daß man scrpage2.sty auch erstmal 'nutzbar' machen muß? (Ich möchte eine geniale Vorlage erstellen ;) ) €dit: Also das war ein blöde Frage, aber scheints darf man \sourceon latex \usepackage{scrlayer-scrpage} %hier benötigt \usepackage{scrpage2} \sourceoff nicht zusammen benutzen. :-? Minibsp.: \sourceon latex % Variante A %\documentclass{scrbook} % Variante B \documentclass[twoside,open=right]{scrreprt} \usepackage[latin9]{inputenc} \usepackage[T1]{fontenc} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage{scrlayer-scrpage} \usepackage[automark]{scrpage2} \pagestyle{scrheadings} \usepackage{blindtext} \begin{document} \tableofcontents \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \end{document} \sourceoff


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.15, eingetragen 2014-05-06

Du musst dich schon entscheiden, welches Paket das Setzen der Kopf- und Fußzeilen übernehmen soll. scrlayer-scrpage ist der Nachfolger von scrpage2 und löst dieses ab. Damit sollte die Entscheidung klar sein, zumal das neue Paket mehr Möglichkeiten bietet. Gruß Elke


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.16, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-06

\quoteon(2014-05-06 20:17 - esdd in Beitrag No. 15) Du musst dich schon entscheiden... scrlayer-scrpage ist der Nachfolger von scrpage2 und löst dieses ab. Damit sollte die Entscheidung klar sein \quoteoff Ich kann mich nie entscheiden, aber das macht mir die Entscheidung natürlich leicht. Die meisten Skripte, die man findet, arbeiten leider noch mit scrpage2 - aber durch Rumspielen habe ich schon rausgefunden, daß man mit dem Neuen scheints auch die Befehle des Alten verwenden kann.


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.17, eingetragen 2014-05-06

Schau doch einfach mal in den scrguide oder besorge dir die gerade erschienene 5.Auflage des Buches: \quoteonZitat aus dem scrguide: Viele Anwender sind bereits mit den Anweisungen aus scrpage2 vertraut. Deshalb wurde mit scrlayer-scrpage ein Paket geschaffen, das basierend auf scrlayer eine mit scrpage2 weitgehend kompatible und gleichzeitig stark erweiterte Anwender-Schnittstelle bereitstellt. Wer bereits mit scrpage2 vertraut ist und dort keine unsauberen Rückgriffe auf interne Anweisungen getätigt hat, kann daher in der Regel scrpage2 recht einfach durch scrlayer-scrpage ersetzen. Das gilt mit der genannten Einschränkung auch für die meisten Beispiele in LATEX-Büchern oder im Internet. \quoteoff Gruß Elke


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.18, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-06

Ja, ich les das auch schon wie wild. An dem Skript könnte ich ja gleichmal rummäkeln: z.B. die Seitenzahl oben links (im Buch ggf. oben mittig). Das macht man nur, wenn die Seitenzahl nicht so wichtig ist, z.B. in alphabetischen Nachschlagewerken. ABER ich bin ja kein Kleinkrämer. Hehe... Mein eigentliches Problem ist etwa das: Bei der Klasse scrbook ist, abgesehen von vielen doofen Leerseiten, im Grunde (fast) alles so wie ich es will: +Kopf linke Seite: section. +Kopf rechte Seite: subsection. +Seitenzahlen: unten, außen. -Die chapterthumbs sind auf rechten Seiten rechts, auf linken Seiten gar nicht. Auf letzteren sollten sie m.E. links sein. <--->Wie das geht habe ich noch nicht rausbekommen. Z.B. für PDF-Skripte ist aber die Klasse scrreprt besser, diese liest man von oben nach unten (auch ihren Ausdruck liest man meist nicht wie ein Buch), hier sieht es so aus: +chapterthumbs sind sinnvollerweise auf ALLEN Seiten rechts. - Im Normalfall sind die Kapitelnummern im Kopf aller Seiten zentriert. <---> Besser wäre m.E., ähnlich wie beim scrbook, im Kopf jeder Seite: section linksbündig, subsection rechtsbündig Mit der Einstellung: \sourceon latex \automark[subsection]{section} \sourceoff geht es hier schonmal nicht.


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.19, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-07

Also mal soviel zum Unterschied scrpage2, scrlayer-scrpage Das Folgende funktioniert nur gescheit mit scrpage2; bei scrlayer-scrpage zeigt es links und rechts im Kopf immer das selbe an. Das geht natürlich schon irgendwie, aber das ist ja wie bei Windows - bei jeder neuen Version komplett neu einarbeiten. Naja, ich schaus mir morgen nochmal genauer an. \sourceon latex \documentclass[headsepline]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage[]{scrlayer-scrpage} %FOLGENDES SCHLECHT! %oder %\usepackage{scrpage2} %FOLGENDES BEIDES GUT \pagestyle{scrheadings} \clearscrheadfoot \ofoot[-\pagemark]{\pagemark} %\automark[section]{chapter} %alternativ \automark[subsection]{section} \ihead[\rightmark]{\rightmark} \ohead{\leftmark}{\leftmark} \usepackage{blindtext} \usepackage{lipsum} \begin{document} \chapter{Kapitelname} \section{Abschnittsname} \lipsum\lipsum[1-10] \section{Abschnittsname} \lipsum\lipsum[1-10] \blinddocument\blinddocument\blinddocument \end{document} \sourceoff


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.20, eingetragen 2014-05-07

Der scrguide ist im Wesentlichen für die Anzeige am Bildschirm vorgesehen. Im Buch stehen die Seitenzahlen in der Kopfzeile außen ;-) Die chapterthumbs machen eigentlich nur bei gedruckten Dokumenten Sinn. Wenn du etwas zweiseitig gedruckt hast, dann hast du immer eine Doppelseite vor Dir. Auf der reicht ein farbiger Kasten zur Orientierung. Und wenn du mit dem Daumen durchblätterst, dann siehst du nur die Vorderseiten, die allesamt eine Kapitelmarkierung haben. Ein chapterthumb auf den linken Seiten ist überflüssig bis störend, weil jedes zusätzliche Element vom Inhalt ablenkt. Da Kapitel in Büchern immer auf rechten Seiten beginnen, ist genau das bei scrbook und zweiseitigem Satz vorgesehen. Mit der Option open=any kannst du aber einstellen, dass Kapitel auch auf linken Seiten beginnen dürfen. scrreprt ist in der Voreinstellung dagegen einseitig, d.h. du hast nur rechte Seiten. Deshalb erscheint auf allen Seiten ein chapterthumb, der bei einseitigem Ausdruck stets auf der Vorderseite landet während die Rückseiten ja dann ohnehin alle leer sind. --- Bei einseitigem Druck sowohl Kapitel als auch Abschnitt in der Kopfzeile unterbringen zu wollen, führt schnell zu einer Überladung der Kopfzeile. Deshalb geht scrlayer-scrpage im einseitigen Modus in der Voreinstellung davon aus, dass das optionale Argument von \automark nicht berücksichtigt werden soll. Mit der Option autooneside=false lässt sich das ändern: \sourceon Latex \documentclass[headsepline]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage[autooneside=false,automark]{scrlayer-scrpage} \pagestyle{scrheadings} \clearscrheadfoot \ofoot[\pagemark]{\pagemark} \ihead{\rightmark} \ohead{\leftmark} \usepackage{blindtext} \begin{document} \blinddocument\blinddocument\blinddocument \end{document} \sourceoff Dann musst du aber darauf achten, dass die Überschriften entsprechend kurz sind oder jeweils das optionale Argument für eine Kurzform verwenden. Dabei kannst du dann wieder einstellen, ob die nur für die Kopfzeile oder nur für das Inhaltsverzeichnis oder beides gilt ... Gruß Elke


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.21, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-07

Aja, das ist schonmal sehr gut. >Der scrguide ist im Wesentlichen für die Anzeige am Bildschirm vorgesehen. Das ist sehr umsichtig. Etwas ähnliches habe ich auch gerade vor, also einen Header für das book, einen für den report - komplett mit KOMA-script. >Die chapterthumbs machen eigentlich nur bei gedruckten Dokumenten Sinn. Würde ich nicht sagen, man weiß damit immer in welchem Kapitel man gerade liest - die champterthumbs sind schon eine praktische Sache, das braucht man, auf allen Seiten. Ob sie wirklich bunt und riesengroß sein müssen ist natürlich nochmal eine andere Frage. Vll. finde ich noch raus, wie man es schafft, daß sie im scrbook auch auf allen Seiten, immer außen platziert, erscheinen. €dit: Ich glaub, das ist nicht ganz trivial, weil sich sämtliche Positionsberechnungen auf "rechte Seiten" beziehen. _____ >obwohl Kapitel als auch Abschnitt in der Kopfzeile unterbringen zu wollen, führt schnell zu einer Überladung der Kopfzeile. Das ist wirklich ein Problem; da weiß ich gerade noch keine Lösung - möglicherweise kleinere Schrift und die Möglichkeit zur mehrzeiligen Setzung im Kopf (?). Ich fände es eh besser, wenn die chapterthumbs, zwar nicht die Kapitelüberschrift, aber die Kapitelnummer anzeigen, daß man im Kopf links: subsection-Überschrift, rechts: section-Überschrift anzeigt. Das klappt zunächst: http://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaaha_-fhdfklj5454_3.png Gibt es aber gar keine subsection, hat es folgenden komischen Effekt: http://matheplanet.com/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_9999999999ogggi.jpg Es wird links und rechts der section-Titel angezeigt. Deshalb weiß ich gerade nicht, ob es gut ist mit \leftmark und \rightmark zu arbeiten. Ich habe es schon mit \thesection bzw. \thesubsection versucht, so bekam ich glaub aber nur die Nummern von section und subsection, nicht aber die zugehörige Überschrift. Manuell könnte man das so beheben: \sourceon latex \documentclass[headsepline]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage[autooneside=false,automark]{scrlayer-scrpage} \pagestyle{scrheadings} \clearscrheadfoot \ofoot[\pagemark]{\pagemark} \ihead{\rightmark} \ohead{\leftmark} \automark[subsection]{section} \usepackage{blindtext} \usepackage{lipsum} \begin{document} \tableofcontents \chapter{Kapitelname} \section{Abschnittsname} \subsection{Unterabschnittsname} \lipsum\lipsum[1-10] \ohead{} \section{Abschnittsname} \lipsum\lipsum[1-10] \end{document} \sourceoff Das hat dann diesen Effekt: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_33333loijt.png


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.22, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-08

Ich glaub ich hab's. Mit einer renewcommand-Zeile wird im Kopf das Gewünschte angezeigt: links: subsection, rechts: section http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaaha_-fhdflj454_3.png Das hat dann diesen Effekt, wenn auf der Seite kein -neuer- Unterabschnitt ist: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_9999999999oggi.jpg Theoretisch sollte hier noch links: '1.1.1 Unterabschnittsname' stehen, von der Seite davor; aber ich glaube, das ist typographisch nicht wünschenswert - die meisten Leser würden es für eine Fehleinstellung halten. Ist das so alles sinnvoll? \sourceon latex \documentclass[ngerman]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage[autooneside=false]{scrlayer-scrpage} \clearscrheadfoot \pagestyle{scrheadings} \automark[subsection]{section} \renewcommand{\sectionmark}[1]{\markboth{\sectionmarkformat #1}{}}%NEU!!!! \ihead{\rightmark} \ohead{\leftmark} \ofoot{\pagemark} \usepackage{blindtext} \usepackage{lipsum} %========= \begin{document} %========= %\maketitle {\clearpage\lohead[]{} \tableofcontents \clearpage} %\blinddocument\blinddocument\blinddocument \chapter{Kapitelname} \section{Abschnittsname} \lipsum[1-7] \subsection{Unterabschnittsname} \lipsum[1-10] \section{Abschnittsname} \lipsum\lipsum[1-10] \blinddocument %========= \end{document} %========= \sourceoff €dit: Mmmmh, also beim 'blinddocument' sieht es teilweise komisch aus, beim Manuellen sollte es passen. €dit2: Versagte beim Inhaltsverzeichnis, mit dem Tip aus #7 wird es aber wieder gut. €dit3: Ja, ich glaube, das ist so gescheit - was man sieht, wenn man mal viele Abschnitte/Unterabschnitte hinzufügt. Bleibt nur noch das Problem mit den möglicherweise Übergroßen Überschriften - Vorschläge?


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.23, eingetragen 2014-05-08

Basierend auf einem Vorschlag von klops auf mrunix.de und einem weiteren Tipp, ist hier ein Vorschlag, bei dem jeweils das in der Kopfzeile steht, was zumindest ich dort erwarten würde: \sourceon latex \documentclass[headsepline]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage[autooneside=false]{scrlayer-scrpage} \automark[subsection]{section} \pagestyle{scrheadings} \clearscrheadfoot \ofoot[\pagemark]{\pagemark} \ihead{\ifstr{\rightmark}{\leftmark}{}{\leftmark}} \ohead{\rightmark} % Verwendung der letzten Unterabschnittsüberschrift auf der Seite; % diese muss zum am Ende der Seite gültigen Abschnitt gehören \renewcommand*{\subsectionmark}[1]{\markleft{\subsectionmarkformat#1}} % Löschen der Kopfzeileneinträge bei neuem Kapitel; bis erste % Abschnittsüberschrift vorhanden ist, wird Kapitel in Kopfzeile gesetzt \renewcommand*{\chaptermark}[1]{\markboth{}{\chaptermarkformat#1}} % damit \leftmark voll expandierbar ist (wird für \ifstrg benötigt) \makeatletter \renewcommand*{\@seccntformat}[1]{% \othersectionlevelsformat{#1}{}{\csname the#1\endcsname}% } \makeatother \usepackage{blindtext} \begin{document} \tableofcontents \blinddocument \chapter{Kapitelname} \Blindtext[18] \section{Abschnittsname} \Blindtext[7] \subsection{Unterabschnittsname} \Blindtext[10] \section{Abschnittsname} \Blindtext[10] \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \end{document} \sourceoff Gruß Elke


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.24, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-08

Mmmh, ich glaub ich seh nicht genau alles, was jetzt neu ist. Also einen Unterschied seh ich: Wenn man mal das macht: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaaha_-fhdflj44_3.png steht auch links was. Bei mir stand da noch nichts. Ja gut, prima. Wenn es von Dir kommt, ist es auf jeden Fall besser als meins. Dankeschön. Wegen den überbreiten Überschriften müßte man vll. einen komplett neuen Kopf entwerfen, in dem auch mehrzeilige Überschriften stehen könnten. Z.B. in der Art der Datei scrguide.pdf: Wenn man hier diesen gelben Balken etwas größer macht, könnten da auch mehrzeilige Titel drin stehen. http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_9999999999ogi.jpg Aber ich kann ja die Datei scrguide.tex nirgendswo einsehen. €dit: Oh nein! Aber ein größerer Balken könnte mit den guten champterthumbs zusammenstoßen! :-(


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.25, eingetragen 2014-05-09

Das war doch noch nicht so, wie ich es mir vorstellen würde - mal abgesehen davon, dass ich eigentlich nicht beides in die Kopfzeile packen würde. Neuer Vorschlag: \sourceon latex \documentclass[headsepline]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} \usepackage[autooneside=false]{scrlayer-scrpage} \automark[subsection]{section} \pagestyle{scrheadings} \clearscrheadfoot \ofoot[\pagemark]{\pagemark} \ihead{\ifstr{\rightbotmark}{\leftmark}{}{\rightbotmark}} \ohead{\leftmark} % Löschen der Kopfzeileneinträge bei neuem Kapitel; % bis zum ersten Abschnitt wird Kapitel ohne Nummer angezeigt \renewcommand*{\chaptermark}[1]{\markboth{\chaptermarkformat#1}{}} \makeatletter % damit die letzte rechte Marke auf einer Seite genommen wird \providecommand*{\rightbotmark}{\expandafter\@rightmark\botmark\@empty\@empty} % damit \leftmark voll expandierbar ist (wird für \ifstrg benötigt) \renewcommand*{\@seccntformat}[1]{% \othersectionlevelsformat{#1}{}{\csname the#1\endcsname}% } \makeatother \usepackage{blindtext} \begin{document} \tableofcontents \blinddocument \clearpage \subsection{test} \section{test} \subsection{test} \chapter{Kapitelname} \Blindtext[18] \section{Abschnittsname} \Blindtext[7] \subsection{Unterabschnittsname} \Blindtext[10] \section{Abschnittsname} \Blindtext[10] \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \end{document} \sourceoff In die Kopfzeile würde ich den am Ende der Seite gültigen Abschnitt und Unterabschnitt setzen. Während \leftmark automatisch die letzte auf der Seite gesetzte Marke nimmt, nimmt \rightmark die erste. Desahalb wird \rightbotmark definiert, da ich auch hier gern die letzte auf der Seite verwenden würde. (Die Definition des Befehles stammt wiederum von klops von hier). Zu berücksichtigen ist noch der Fall, dass ein neues Kapitel begonnen wird, aber es vielleicht einige Seiten dauert, bis der erste Abschnitt darin anfängt. Die Umdefinition von \chaptermark setzt dann so lange die aktuelle Kapitelüberschrift. (Ohne die Umdefinition würden der letzte Abschnitt und Unterabschnitt des vorherigen Kapitels da auftauchen). --- Bei langen Überschriften ist es besser das optionale Argument zu verwenden: \section[kurzversion]{langversion}. Ansonsten geht natürlich auch \ihead{\parbox{0.45\linewidth}{...\strut}}oder ähnliches. Gruß Elke


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.26, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-09

Aja. Ja, mit dem links: subsection, rechts: section war ich mir nicht sicher; ich dachte links das Wichtige, rechts nur zur Information. Aber in #25 sind ja jetzt bei Kapitelname die Nummern weg, das ist ja schrecklich. Ok, die werden theoretisch nochmal durch die guten chapterthumbs angezeigt, aber das braucht man schon. Es sucht doch niemand nach Wörtern, nur nach Nummern. http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaaha_-fhdlj44_3.png Ich frag mich eh, wenn man noch die Seitenränder verstellen will, sollte man egtl. mit dem geometry-Paket machen oder geht das KOMA-intern. Ich weiß, daß man bestimmte Verhältnisse einstellen kann, aber auch genaue Maße? €dit: Aja, so bekommt man die Nummern wieder dazu. Aber den Punkt bei \thechapter habe ich manuell gesetzt, weil pointednumbers hier nicht ging. Das scheint mir so nicht tichtig. \sourceon latex \documentclass[headsepline, pointednumbers]{scrreprt} \usepackage[ngerman]{babel} ........ % Löschen der Kopfzeileneinträge bei neuem Kapitel; % bis zum ersten Abschnitt wird Kapitel ohne JETZT MIT Nummer angezeigt \renewcommand*{\chaptermark}[1]{\markboth{\thechapter. #1}{}} \sourceoff


   Profil
esdd
Senior Letzter Besuch: vor mehr als 3 Monaten
Dabei seit: 07.01.2009
Mitteilungen: 323
Wohnort: Stutensee
  Beitrag No.27, eingetragen 2014-05-09

Wenn du die Kapitelnummern da haben möchtest, dann nimm \sourceon latex \renewcommand*{\chaptermark}[1]{\markboth{\chaptermarkformat#1}{}} \sourceoff Allerdings werden da dann auch bei Verwendung von \addchap welche eingefügt. Wobei du \addchap vermutlich nicht nutzt, wenn dir die Nummern so wichtig sind. (Auf den chapterthumbs würde dann ja auch was falsches stehen). Ob du die section innen und die subsection außen oder umgekehrt schreiben lässt, ist vermutlich Geschmackssache. Ich würde eh nur die Abschnitte verwenden ... --- Die Größe des Textkörpers kann man zwar mit \areaset einstellen, aber wenn man zum Beispiel auch die Verteilung der Ränder beeinflussen muss/will, dann nimmt man geometry.


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.28, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-09

\quoteon(2014-05-09 00:57 - esdd in Beitrag No. 27) Wobei du \addchap vermutlich nicht nutzt, wenn dir die Nummern so wichtig sind. \quoteoff Mmmh, weiß ich gerade nicht, vll. brauche ich das schonmal - grad aber nicht, das hat alles nummeriert zu sein! Aber es gibt ggf. auch noch andere Möglichkeiten. Also ich finde es so am besten: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaha_-fhdlj4_3.png


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.29, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-09

\quoteon(2014-05-07 10:21 - esdd in Beitrag No. 20) Ein chapterthumb auf den linken Seiten ist überflüssig bis störend, weil jedes zusätzliche Element vom Inhalt ablenkt. \quoteoff Das macht nur Duden und Co so. Diese Dudis scheren sich aber eh nicht um technische Belange. Das mit den chapterthumbs nur links ist vll. eine gute Option, aber keine gute Voreinstellung. Die Nummen rechts und links haben auch im allgm. nicht den gleichen Wert. Ich habe mal nachgeschaut: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_1A-BILD1247.jpg So sieht dann das chapterthumb-Inhaltsverzeichnis aus - so hätte ich das auch gerne. http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_1-BILD1247.jpg Auch im Bronstein sind auf allen Seiten chapterthumbs, wenn auch sehr lieblos gemacht: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_2-BILD1250.JPG So sieht dann das Inhaltsverzeichnis aus: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_3-BILD1254.JPG Das zeigen einfach Pfeile auf die richtige Stelle. Der Bronstein ist ja komplett mit LaTeX geschrieben, wäre mal interessant zu wissen, wie die die chapterthumbs gemacht haben. €dit: Ich wollte ja eher mit KOMA-Sachen arbeiten, aber inzw. bin ich fast versucht, das Paket thumbs zu nehmen. Ich glaube ich habe das (2012) wieder weggelegt, weil die Doku dazu eine ziemliche Greueltat ist, aber in der Datei thumbs-example.pdf sieht man mal, was man damit machen kann. Und die Chapterthumbs kann man auch links und rechts haben und sie werden scheints auch sauber positioniert, bezüglich eines Inhaltsverzeichnisses.


   Profil
Ex_Senior
  Beitrag No.30, vom Themenstarter, eingetragen 2014-05-10

\quoteon(2014-05-09 02:02 - cis in Beitrag No. 29) Der Bronstein ist ja komplett mit LaTeX geschrieben, wäre mal interessant zu wissen, wie die die chapterthumbs gemacht haben. http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_2-BILD1250.JPG \quoteoff Ich glaube das kann ich beantworten: Nicht chaptherthumbs (KOMA), nicht thumbs, nein: ohne Weiteres 'thumb'! Tja, eines muß man dem Paket thumb von Christian Holm (2005) lassen: Die Doku ist vorbildlich, sehr übersichtlich. Wenn das Paket täte, wäre es sogar noch schöner - das ist praktisch, wenn man mal 'nur' ein ganz schlichtes Daumenregister (siehe Foto) haben will. Naja, mit etwa 1000 Fehlermeldungen und allem möglichem Fehlenden erhält man dann sowas: http://matheplanet.de/matheplanet/nuke/html/uploads/9/477_aaaaha_flj4_3.png Editierung bezüglich Größe oder so wurde nichts - was immer die Overviewpage sein soll, man wird es nie herausfinden, weil es wie gesagt, eines von vielen Dingen ist, die da nicht tun. :-( :-| Das heißt zurück zu 'thumbs' mit s oder sogar zu chapterthumbs im KOMA - mich graust es schon! \sourceon latex %\documentclass[a4paper]{scrbook} %oder \documentclass[a4paper]{scrreprt} %\usepackage[ngerman]{babel} %\usepackage[utf8]{inputenc} %\usepackage[T1]{fontenc} \usepackage{blindtext} %\usepackage{minitoc} %\usepackage[minitoc]{thumb} \usepackage[]{thumb} %\setlength{\thumbheight}{12mm} %HÄÄÄÄ! %HÄÄÄÄ! = TUT NICHT %\setlength{\thumbwidth}{5mm} %HÄÄÄÄ! \renewcommand\maketitle{} %HÄÄÄÄ! \begin{document} \Overviewpage %HÄÄÄÄ! \tableofcontents \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \blinddocument\blinddocument\blinddocument\blinddocument \end{document} \sourceoff


   Profil
Ex_Senior hat die Antworten auf ihre/seine Frage gesehen.
Ex_Senior hatte hier bereits selbst das Ok-Häkchen gesetzt.

Wechsel in ein anderes Forum:
 Suchen    
 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2022 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]