Mathematik: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Released by matroid on Mi. 23. Mai 2018 19:03:18 [Statistics]
Written by matroid - 778 x read [Outline] Printable version Printer-friendly version -  Choose language   
Matroids Matheplanet

\(\begingroup\)\(\newcommand{\IX}{\mathbb{X}} \newcommand{\IW}{\mathbb{M}} \newcommand{\politician}[1]{\text{Ich habe die Frage nicht verstanden. #1}} \newcommand{\ba}{\begin{aligned}} \newcommand{\ea}{\end{aligned}} \newcommand{\bpm}{\begin{pmatrix}} \newcommand{\epm}{\end{pmatrix}} \newcommand{\bc}{\begin{cases}} \newcommand{\ec}{\end{cases}} \newcommand{\on}{\operatorname} \newcommand{\ds}{\displaystyle}\) Liebe Mitglieder und Besucher! Sicher haben Sie von der neuen Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO") gehört, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt. Um die Einhaltung der DSGVO-Einwilligungserfordernisse zu unterstützen, müssen wir bestätigen, dass Sie Inhalte von uns erhalten möchten. Darum werden wir Ihnen ab jetzt nur noch dann unseren Newsletter zusenden, wenn Sie dies ab heute neuerlich wünschen und erlauben. Alle Einstellung bzgl. Newsletter-Versand von vor dem heutigen Tage, haben wir zurückgesetzt. Wenn Sie jetzt nichts unternehmen, erhalten Sie keine Newsletter mehr. Als Mitglied finden Sie die Einstellmöglichkeit bzgl. Newsletterversand in Ihrem Benutzerprofil. Ein Versand von Newsletters an Nicht-Mitglieder werden wir nicht mehr durchführen. Alle bisher von Nicht-Mitgliedern hier gespeicherten Email-Adressen wurden heute gelöscht. Weiter stellen wir heute den Service "Einen Freund auf einen Artikel aufmerksam machen" ein, weil wir hier nicht kontrollieren können, ob der Adressat die von Ihnen an ihn abgesendet Mail wirklich haben möchte. Mehr Auskunft über die Daten, die wir hier von unseren Mitgliedern gespeichert haben, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte wenden Sie sich an den im Impressum genannten Kontakt, wenn Sie Fragen haben oder Auskünfte erhalten möchten. Ihr / Euer Matroid Solingen am 23.5.2018 Ergänzung am 28.5.2018: Die Domains matheplanet.at matheplanet.ch matheplanet.com matheplanet.de matheplanet.eu matheplanet.org www.matheplanet.at www.matheplanet.ch www.matheplanet.com www.matheplanet.de www.matheplanet.eu www.matheplanet.org sind nun durch ein Zertifikat gesichert und die Datenverbindung zum Server ist verschlüsselt. Ebenso gesichert ist fedgeo.de fedgeo.com fed.matheplanet.de fed.matheplanet.com usw. sowie chat.matheplanet.de.

\(\endgroup\)
Get link to this article Get link to this article  Printable version Printer-friendly version -  Choose language     Kommentare zeigen Comments  
pdfFür diesen Artikel gibt es keine pdf-Datei


Arbeitsgruppe Alexandria Dieser Artikel ist nicht im Verzeichnis der Arbeitsgruppe Alexandria eingetragen.
[Die Arbeitsgruppe Alexandria katalogisiert die Artikel auf dem Matheplaneten]

 
 
Aufrufzähler 778


[Top of page]

"Mathematik: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)" | 16 Comments
The authors of the comments are responsible for the content.

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: viertel am: Fr. 25. Mai 2018 01:34:28
\(\begingroup\)Es ist wirklich pervers, welche abstrusen Blüten diese DSGVO hervorbringt 😵 Und was vor lauter Panik in Erwartung einer möglichen Abmahnung alles vernichtet (werden) wird 😐 \(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: Ex_Mitglied_39392 am: Fr. 25. Mai 2018 15:10:16
\(\begingroup\)DSGVO, auch in Kombination mit dem NetzDG, verändert die Internetlandschaft. Zwei meiner Kollegen haben ihre Seiten schon eingestellt (Blog über Schottland und Fraktale Geometrie), ebenso der Online-Shop meines Lieblingsantiquariats. Sie befürchten nicht unbedingt abgemahnt zu werden. Nein, sie haben einfach die "Nase voll" von den ständigen Bevormundungen. Es wird eintöniger werden im Netz. Datenschutz ist zwar an sich schön. Sehe ich mir aber die neuen Datenschutzerklärungen (auch meine) an, so weiß ich, dass das nun niemand mehr liest. Die Dinger sind ewig lang, voller juristischer Floskeln, die keiner versteht, und eigentlich für den Normalnutzer ohne Bedeutung. Wenn ich mich z.B. daran störe, dass beim Klick auf eine Seite meine IP-Adresse, mein Browser, meine Verweilzeit usw. registriert werden und evtl. Cookies abgelegt werden, so muss ich das Internet für immer verlassen.\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: Wauzi am: Fr. 25. Mai 2018 18:47:09
\(\begingroup\)@stpolster: Die Unlesbarkeit von Datenschutzerklärungen beruht weniger auf gesetzlichen Pflichten als auf der Absicht mancher Betreiber, ihr Nichteinhalten von Datenschutz zu verschleiern. Die neue Verordnung treibt sicher so manche Blüten am Anfang, führt auch zu Unsicherheiten, aber sie verfolgt einen richtigen und längst überfälligen Zweck, nämlich des Recht auf die eigenen Daten auch in der Praxis durchzusetzen. "Datenschutz ist zwar an sich schön" ist eine Verkennung der Situation und der Rechte Einzelner. "...an sich..." heißt ja übersetzt: "Datenschutz ist das letzte..." Ersetze mal das Wort "Datenschutz" durch "Unverletzlichkeit der eigenen Wohnung" und es wird deutlicher, daß Datenschutz eben keine Spinnerei von Leuten ist, die eigentlich das internet nicht wollen. (Zumindest verstehe ich die Äußerungen so) Deine Schlußbemerkung "Wenn ich mich z.B. daran störe, dass beim Klick auf eine Seite meine IP-Adresse, mein Browser, meine Verweilzeit usw. registriert werden und evtl. Cookies abgelegt werden, so muss ich das Internet für immer verlassen." ist für mich ebensowenig nachvollziehbar. Ich jedenfalls will soetwas nicht. Und ich will auch nicht das internet verlassen, weil es Leute gibt, die glauben, im internet risikolos ihre Mitmenschen bespitzeln zu dürfen und mit den abgegriffenen Daten in irgendeiner Weise Geld zu machen. Ob die Maßnahmen von matroid alle notwendig sind, sei dahin gestellt. Stören tun sie mich nicht. Und ein eventuelles Zuviel an Datenschutz ist mir noch immer lieber als ein mögliches Zuwenig. Und ob die Vorgaben der DSGVO alle sinnvoll und nötig sind, kann ich nicht beurteilen. Aber besser als der defacto rechtsfreie Zustand bisher sind sie allemal\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: Ex_Mitglied_39392 am: Fr. 25. Mai 2018 22:11:50
\(\begingroup\)@wauzi: 1. Lies dir das gültige Bundesdatenschutzgesetz durch und du wirst sehen, dass dort schon seit langem für die Nutzer die Rechte Auskunft, Änderung der Daten, Löschung der Daten evtl. Sperrung, Widerruf, Anruf eines Datenschutzbeauftragten ... festgeschrieben sind. Die wichtigsten Rechte gab es schon. Dass diverse Anbieter mit den Daten Unfug machen, ist bekannt, schon lange strafbar und bedarf keines neuen Gesetzes. Ein "rechtsfreier Raum" lag nicht vor. 2. Im Wesentlichen neu ist, dass jetzt jede noch so kleine Internetseite einen mehrseitigen Text verfassen muss, wo sie den Nutzer über seine Rechte aufklärt. Wenn er das überhaupt liest. Außerdem rätseln selbst Juristen über bestimmte Passagen des DSGVO. Was auf das Netzt genau zukommt, weiß heute noch keiner. Noch schlimmer wird es für kleine Vereine, Handwerksbetriebe, ... 3. Ohne die automatische Erfassung der IP-Adresse geht es wohl kaum oder wie sollen die abgerufenen Daten zu dem Abrufer gelangen. Und die IP-Adresse als "personenbezogenes Datum" zu bezeichnen, ist kurios. Ich kann zwar aus der Adresse die Herkunftsregion bzw. -stadt ermitteln, aber ohne richterlichen Beschluss bekomme ich keine Möglichkeit die IP einer Person zuzuordnen. Weitergehende kriminelle Aktivitäten stehen schon länger unter Strafe, auch ohne die DSGVO. 4. Ich muss die IP sogar erfassen. Andernfalls kann ich meine Seite nicht hinreichend schützen. In diesem Jahr hatte ich 523 versuchte Angriffe auf meine Seite. Im Moment sind 3 IP-Adressen (alle aus der Westukraine) für mindestens 300 Stunden gesperrt. Wie soll ich mich denn sonst wehren? 5. Bei meiner Seite werden keinerlei personenbezogenen Daten abgefragt, keiner kann etwas eingeben und ich habe auch keine eingebetteten Inhalt Dritter und auch keine Cookies. Das Einzige ist meine EMail-Adresse, die schon seit Jahren im Impressum genannt werden muss(!), über die mich jemand kontaktieren kann. Das ist aber die freie Entscheidung des EMail-Senders. Er will etwas von mir und nicht ich von ihm. Die Weitergabe seiner EMail-Adresse an Dritte ist ebenso schon lange verboten. Trotzdem muss ich jetzt einen langen, möglichst juristisch einwandfreien Abschnitt schreiben, damit der EMail-Absender in seinen Rechten nicht verletzt wird. Das ist ein Witz. 6. Seit einiger Zeit habe ich den Eindruck, dass nun auch im Matheplaneten der Ton wesentlich rauer geworden ist. In die Aussagen einiger Matheplanetarier werden Dinge hineingedeutet, die diese nicht gesagt haben. Ich verwehre mich energisch gegen die Unterstellung, ich hätte etwas gegen Datenschutz. Als Konsequenz ziehe ich mich jetzt für einige Zeit zurück. Schade, aber die Grundstimmung gefällt mir hier nicht mehr so sehr. LG Steffen\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: helmetzer am: Sa. 26. Mai 2018 17:42:25
\(\begingroup\)Ich kann die Einstellung für den Newsletter-Versand in meinem Benutzerprofil nicht finden. Ein Hinweis hier wäre hilfreich!\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: matroid am: Sa. 26. Mai 2018 18:21:49
\(\begingroup\)Hallo helmetzer, schau unter 'Seiteneinstellungen'. Gruß Matroid\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: Hans-Juergen am: Sa. 26. Mai 2018 18:24:43
\(\begingroup\)Hallo Steffen, anders als zwei Deiner Kollegen mit ihren Seiten über Fraktale Geometrie und Schottland wollte ich meine Homepage nicht stilllegen und habe ihr inzwischen eine ausführliche, frei formulierte Datenschutzerklärung beigefügt, von der ich hoffe, dass sie mich vor Abmahnungen schützen wird. MfG Hans-Jürgen \(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: dlchnr am: So. 27. Mai 2018 22:52:11
\(\begingroup\)Der Matheplanet wurde parallel mit der Umsetzung der DSGVO wohl auch auf https umgestellt. Habe nur ich Probleme, weiterhin mit Firefox auf matheplanet.com zuzugreifen? "Diese Verbindung ist nicht sicher Der Inhaber von www.matheplanet.com hat die Website nicht richtig konfiguriert. Firefox hat keine Verbindung mit dieser Website aufgebaut, um Ihre Informationen vor Diebstahl zu schützen." Auch der alte Explorer motzt, lässt mich aber mittels "Continue to this website (not recommended)." wenigstens noch drauf: "Es besteht ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Website. Das Sicherheitszertifikat dieser Website wurde für eine andere Adresse der Website ausgestellt. Die Sicherheitszertifikatprobleme deuten eventuell auf den Versuch hin, Sie auszutricksen bzw. Daten die Sie an den Server gesendet haben abzufangen. Es wird empfohlen, dass Sie die Webseite schließen und nicht zu dieser Website wechseln. Click here to close this webpage. Continue to this website (not recommended). " \(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: dlchnr am: So. 27. Mai 2018 22:55:23
\(\begingroup\)Ok - hab's nun gesehen - erst jetzt, weil diese auf meine, 16:9 Schirm grad außerhalb des sichtbaren Bereichs der Seite liegt 😄 - bis auf weiteres matheplanet.de verwenden. \(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: matroid am: So. 27. Mai 2018 22:59:06
\(\begingroup\)Hallo dlchnr, ja, heute wurde auf https umgestellt und für matheplanet.de ist das Zertifikat. Ich bin sehr froh, dass ich so weit gekommen bin. Für die anderen Domains werde ich die erforderlichen Zertifikate jetzt bestellen und installieren. Bitte verwende bis dahin matheplanet.de Gruß Matroid \(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: Bernhard am: Di. 29. Mai 2018 20:16:20
\(\begingroup\)Hallo! \quoteonEs ist wirklich pervers, welche abstrusen Blüten diese DSGVO hervorbringt confused Und was vor lauter Panik in Erwartung einer möglichen Abmahnung alles vernichtet (werden) wird mad \quoteoff Das kann ich nur bestätigen. Und zwar mit einem ganz naderen Beispiel. Das Erzbistum Freiburg hatte immer den Sonntagsgottesdienst mit dem Bischof aus dem Freiburger Münster als Livestream im Internet übertragen. Das mußten sie jetzt einstellen. Weil sie dazu eigentlich von jedem Ministranten, Zelebranten, Chorsänger oder allgemeinen Kirchenbesucher die schriftliche Zustimmung einholen müßten, falls Sie auch nur mal kurz in die Schußlinie der Kameras kommen sollten. Ich frage mich, warum das bei Fußballspielen z.B. möglich ist, hier aber nicht?? Viele Grüße, Bernhard\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: Hans-Juergen am: Mi. 30. Mai 2018 00:07:03
\(\begingroup\)@ Bernhard Das Freiburger Münster gehört den Katholiken. In der Evangelischen Kirche ist man weniger ängstlich. So heißt es im Paragraphen 53 des EKD-Datenschutzgesetzes vom 24.5.2018 kurz und bündig: "Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen Die Aufzeichnung oder Übertragung von Gottesdiensten oder kirchlichen Veranstaltungen ist datenschutzrechtlich zulässig, wenn die Teilnehmenden durch geeignete Maßnahmen über Art und Umfang der Aufzeichnung oder Übertragung informiert werden." Viele Grüße Hans-Jürgen \(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: blindmessenger am: Do. 31. Mai 2018 15:49:48
\(\begingroup\)https://www.heise.de/newsticker/meldung/DSGVO-Die-Abmahn-Maschinerie-ist-angelaufen-4061044.html\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: Irrlicht am: Do. 14. Juni 2018 17:48:51
\(\begingroup\)Ich finde Datenschutz toll - sogar die DSGVO. Gut, es mag daran liegen, dass ich Datenschützerin bin. Aber ich weiß gar nicht, was alle haben. Jetzt wird man - wenn es die Leute richtig machen würden - in einfachen Worten informiert, was mit seinen Daten passiert. Und zwar idealerweise so, dass man nicht alle damit nervt und in die Flucht schlägt. 😉\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: MontyPythagoras am: Sa. 16. Juni 2018 09:24:36
\(\begingroup\)@Irrlicht, Die DSGVO ist ein absoluter Albtraum. Ich weiß ja nicht, wo DU Daten schützt und ob Du in einem Unternehmen arbeitest. Seit Monaten dreht sich in kleinen und mittelständischen Unternehmen alles nur noch um Datenschutz. Das geht soweit, dass man bei E-Mails erst Leute schriftlich um Erlaubnis fragen muss, ob man deren berufliche (!) E-Mailadresse in Form einer CC-Kopie weitergeben darf. Im Berufsleben! WTF? Was hat das mit dem Schutz von "persönlichen Daten" zu tun? Dabei ging es ursprünglich mal um den Schutz von privaten (!) Daten. Strafen für Datenschutzverstöße können ganz leicht Ausmaße annehmen, die ein mittelständisches Unternehmen sofort, schlagartig killen können, mit dem Effekt, dass 100 Leute auf der Straße sitzen, nur weil einer eine E-Mail in CC bekommen hat, ohne vorher gefragt zu werden. Ziel dieser Richtlinie waren ursprünglich mal Unternehmen wie Facebook und Co, deren Geschäft (!) der Umgang mit privaten Daten ist. Und was kommt dabei heraus? Ein Zuckerberg tritt vorm EU-Parlament auf, beantwortet ein paar belanglose Fragen seiner Wahl und verpisst sich wieder, und die Politiker sagen nicht mehr als "Das war aber unbefriedigend", und zucken mit den Schultern. Und kurz danach kommt heraus, dass Facebook gerade mal wieder ein Datenleck mit 14 Millionen privaten Daten hatte. Und, wo bleibt die Strafe von 4% des weltweiten Jahresumsatzes? Absolut nix passiert. Aber ein paar Mittelständler, die eine paar E-Mails in CC verschicken, ohne sämtliche Empfänger vorher um Erlaubnis gefragt zu haben, werden zu horrenden Strafen verurteilt werden, wenn nur einmal durch Zufall ein Konkurrent davon zufällig erfährt und Anzeige stellt. Oder ein abgewiesener, beleidigter Bewerber erstattet einfach mal auf Verdacht Anzeige, um sich zu rächen, denn irrwitzigerweise ist die Beweislast ja umgekehrt worden. Ein Bewerber braucht ja nicht einmal einen Anfangsverdacht. Schon auf Nachfrage der entsprechenden Behörde muss ein Unternehmen nachweisen, dass es nichts falsch gemacht hat. Das ist total bekloppt. Und Facebook und Co treiben weiterhin völlig unbehelligt Schindluder, sagen "Upps", und machen weiter wie bisher, weil sich sowieso keiner traut, die einfach mal zu 5 Mrd. Dollar Strafe zu verurteilen. Ciao, Thomas\(\endgroup\)
 

Re: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
von: viertel am: Do. 12. Juli 2018 21:23:34
\(\begingroup\)Die Welle ist ja ganz schön abgeebbt 😁 Mal abwarten, was die Zukunft bringt. Ob es wirklich so heiß serviert und gegessen wird, wie es anfangs gekocht wurde.\(\endgroup\)
 

 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2021 by Matroids Matheplanet
This web site was originally made with PHP-Nuke, a former web portal system written in PHP that seems no longer to be maintained nor supported. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]